disconnect

Das Konzept ist stark von den Gemälden Edward Hoppers inspiriert. Auch wenn es in Hoppers Werk nicht nur um die Einsamkeit des modernen Menschen geht, ist dies doch meine erste Assoziation, wenn ich seine Bilder betrachte. So habe ich aus meiner Neuinterpretation von Hoppers »Hotel Room« aus dem Jahr 1931 eine eigene Fotoserie entwickelt, die sich hauptsächlich mit der Grundthematik »Soziale Isolation in der heutigen Zeit« beschäftigt.

Die Fotografien sollen einen Querschnitt der Gesellschaft der Gegenwart abbilden und gleichzeitig die damit zusammenhängende Problematik »Soziale Isolation« beschreiben, die in allen Gesellschaftsschichten existiert. Der Titel »Disconnect« spielt auf die fehlende Verbindung zu anderen Mitmenschen an, wodurch eben diese »Soziale Isolation« entsteht. Die Namen der einzelnen Fotografien sind Reminiszenzen an Hoppers ursprünglichen Bildtitel »Hotel Room«, denn jedes Bild spielt sich in einem anderen Raum ab und ist auch so betitelt.

 


Hotel Room

 


Dining Room

 


Bed Room

 


Play Room

 


Laundry Room

 


Living Room

 


Study Room

 


Work Room

 


Betreuung
Marcus Kaiser
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fakultät Gestaltung

Weitere Projekte